Meditation

Hab ihr schon mal eine Lebensphase durchgemacht, in der ihr euch energielos und schlapp gefühlt habt? Ich kann für mich sagen, dass ich in einer solchen Phase neben meinen Heilsteinen auf Meditation setze. Nun ist es so, dass ich nicht nur besser schlafe, sondern vor allem mehr Energie habe und auch besser schlafen kann. Die Meditation wirkt sich bei mir sehr postiv auf meine Seele aus.

Ich habe mir in meiner Wohnung eine eigene Ecke zum Meditieren eingerichtet. Einige Pflanzen, ein Meditationskissen, eine Mandala-Decke an der Wand und Räucherstäbchen. Nun fragst du dich bestimmt wie oft ich meditiere. In negativen Lebensphase meditiere ich täglich 15 Minuten direkt nach dem Aufstehen. Es hilft mir meine Gedanken zu beruhigen und zu ordenen. Anschließend nehme ich mir 15 Minuten Zeit um die Meditation zu reflektieren. Esario.de hat hier eine tollen Beitrag mit Meditationstipps für Anfänger verfasst.

Doch wie meditiert man richtig. Wichtig ist die Position. Achte darauf die Position, welche dir die größte Entspannung garantiert, zzu finden. Am besten setzt du dich im Schneidersitz auf dein Meditationskissen, lässt die Hände locker auf den Oberschenkeln liegen und konzentrierst dich auf deine Atmung. Mir hilft es meine Atmung nach und nach zu verlangsamen. Sollten nun doch Gedanken aufkommen, die dich ablenken, solltest du nicht verzweifeln. Meditieren ist immer auch ein Lernprozess. Nicht alles wird von Beginn an so fnktionieren, wie du es dir wünscht. Je länger du memditoerst, desto grüßer werden die Fortschritte sein.

Wer es etwas sportlicher mag, kann die Meditation auch mit Yoga verbinden. Eine dynamische Meditation in der Spannungen im Körper abgelegt und sich aktiv bewegt wird kann hier helfen. Welche Form der Meditation am Besten funktioniert, solltest du für dich selbst rausfinden. Zu guterletzt möchte ich dir noch die Osho Meditation nahelegen. Eine sehr interessante, gleichzeitig jedoch auch kontoverse Persönlichkeit ist Osho. Ein indischer Guru, der mit neuen Meditationstechnicken eine Schar an spirituell begeisterten Jüngern um sich versammelte. Mit aktivem Yoga und Meditation haben sich dessen Jünger von Sorgen befreit und es geschafft eine neue und progressive Lebensform zu etablieren.